Die DECT-Technologie ist gut geeignet für raue drahtlose Kommunikationsumgebungen. Sie sorgt dafür, dass die Mitarbeiter auch unterwegs, auf Baustellen oder im Produktionsbereich in Verbindung bleiben.

DECT ist eine schnurlose Kommunikationstechnologie, mit der Telefone Signale ohne Kabel zwischen dem Mobilteil und der Basisstation übertragen können.

Dadurch, dass die herkömmliche Telefonschnur durch eine Funkverbindung ersetzt wird, die mit der Basisstation kommuniziert, kann ein DECT-Telefon auf die gleiche Art wie schnurgebundene Telefone auf das Netzwerk zugreifen. Der Abstand des Mobilteils von der Basisstation ist auf eine bestimmte Entfernung begrenzt.

 

Millionen von Kunden benutzen DECT-Telefone: Was sind die Vorteile?

  • Eine leistungsfähige, klare Sprachverbindung, besonders im Vergleich zur Sprachqualität von Mobilfunkgeräten
  • Erhebliche Kosteneinsparungen als Bestandteil eines TDM-Netzwerks, umso mehr beim Einsatz von IP-DECT- und VoIP-Anrufen
  • Verhinderung von Lauschangriffen, auch wenn andere Benutzer in der Nähe dasselbe Modell des Schnurlostelefons verwenden
  • Vermeidung von Störungen durch Geräte, die auf ähnlichen Frequenzen senden, beispielsweise WLAN, Bluetooth, Mikrowellen und andere drahtlose Geräte
  • Verbesserte persönliche Sicherheit in Notsituationen; Notrufmitarbeiter wissen genau, wohin sie Hilfe schicken müssen, auch wenn Sie nicht sprechen können
  • Lange Sprech- und Stand-by-Zeiten, außerdem eine Reichweite von bis zu 300 m, abhängig von Ort und Umgebung
  • Ausgezeichnete mittlere Datenraten-Services in Echtzeit (0,5-1 Mbps), ideal für IoT-Geräte

Wie hat sich die DECT-Technologie entwickelt? 


Nachdem die Technologie ursprünglich für Schnurlostelefone in Wohngebäuden entwickelt worden war, entdeckte man bald, dass mit DECT-Basisstationen höhere Bitraten möglich waren als mit herkömmlichen analogen Telefonnetzwerken. Durch die Nutzung dieser schnelleren Netzwerke wurde die DECT-Technologie häufig in Unternehmen für Personenrufe, SMS, Gruppenanrufe, Telemetrie, zur Datenerfassung (z. B. Strichcodeleser und Parameterüberwachung) und für Echtzeit-Datenservices eingesetzt, die keine hohen Bitraten benötigen.

Einige DECT-Telefone unterstützen Mobilfunk-Übergabe- (Handover)-Funktionen (auch als Dualbetrieb bekannt), wobei das Telefon nahtlos auf ein Mobilfunk-Netzwerk umschaltet, wenn es außerhalb der Reichweite ist, ohne dass der ursprüngliche Anruf beendet und neu verbunden werden muss. Das bedeutet, dass Anrufe weitergeführt werden können, wenn die Benutzer zwischen abgedeckten Bereichen oder vom lokalen Bereich zum öffentlichen Telekommunikationsnetzwerk wechseln.

IP-DECT-Telefone verwenden immer noch eine Funkverbindung, aber sind an ein Ethernet-Kabel anstelle eines Telefonkabels angeschlossen, um Sprachkommunikation als VoIP für qualitativ noch höherwertige Anrufe auszuführen.

Die Radiofrequenzen, die DECT verwendet


Sowohl bei traditionellem TDM als auch bei IP nutzen DECT-Telefone einen Funkkanal, um Sprachmitteilungen vom Telefon zur Basisstation zu übertragen. Die frühen Geräte verwendeten den 1,7-MHz-Kanal, waren aber anfällig für Lauschangriffe und Störungen. Die Nachfolgegeräte in den frühen neunziger Jahren nutzten das 43–50-MHz-Band. Die Beliebtheit dieser Geräte führte jedoch zu Überlastung und Lauschangriffen auf dieser Frequenz.

Der Digital Enhanced Cordless Telecommunications- (DECT-) Standard wurde vom European Telecommunications Standards Institute (ETSI) zwischen 1988 und 1992 entwickelt, um die Verwendung dieser Funkenübertragungen bei schnurlosen Telefonen zu standardisieren. Heute ist eine ganze Reihe von Frequenzbändern exklusiv für Sprachmitteilungen reserviert. Diese Bänder sind weniger anfällig für Störungen durch andere drahtlose Geräte. Das 1,9-GHz-Band wird vom DECT-Telefonstandard verwendet und gilt als sicherer als die anderen freigegebenen Frequenzen.

DECT Nachrichten von ALE
20.03.2017

Neue Telefone optimieren das Nutzererlebnis in der Unterneh…

ALE, das unter der Marke Alcatel-Lucent Enterprise am Markt auftritt, stellt auf der CeBIT 2017 neue Tischtelefone und kabellose DECT-Telefone vor.

Verwandte Produkte