Digital Transformation for a Connected Customer Experience

Sind Sie bereit, die digitale Lücke zwischen Ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern zu überbrücken?

Beim digitalen Wandel geht es darum, Technologien zur Verbesserung der Zusammenarbeit mit Kunden einzusetzen, die Effizienz der Mitarbeiter zu erhöhen und die Entscheidungsfindung des Unternehmens zu beschleunigen.

Wenn Sie Ihr Unternehmen auf diese Weise transformieren, erleben Sie eine noch nie dagewesene Art der Zusammenarbeit. Einfachere, agilere Arbeitsabläufe und Innovationen - überall. Gleichzeitig werden Sie durch kosteneffizientere Kostenmodelle eine höhere Rentabilität für Ihr Unternehmen erwirtschaften.

Connex web series introduction to digital transformation playlist

Der digitale Wandel beginnt mit einer Strategie 

Zuerst brauchen Sie eine klar definierte Strategie, um die Möglichkeiten zu nutzen, die die digitale Transormation mit sich bringt. Beim Aufbau Ihrer Roadmap beziehen Sie eine Vielzahl an Anspruchsgruppen mit denen Sie täglich arbeiten, mit ein und berücksichtigen deren Ziele.

Whitepaper herunterladen

Die Cloud, soziale Netzwerke, mobiles Internet und Big Data zwingen Unternehmen jeder Größe dazu, ihre eigene digitale Transformation einzuleiten.

Die Nutzung von sozialen Netzwerken, mobilem Internet, Data Lakes und Information Warehouses – allesamt als Service aus der Cloud zugänglich – sorgt für eine fundamentale Neugestaltung der Zusammenarbeit zwischen Menschen. Sie verändert auch die Art und Weise, wie Unternehmen mit Kunden umgehen müssen und – noch wichtiger – welche Interaktionsformen von den Kunden erwartet werden. Wir bezeichnen es als „Digital Engagement”.

Als sie über die Bedeutung der Digitalisierung für ihre Unternehmen befragt wurden, zählten die Nutzer, die sich an dieser Studie von MIT Sloan beteiligten, strategische Ziele in den folgenden fünf Bereichen auf:

  • Verbesserung der Kundenzufriedenheit
  • Erhöhung der Mitarbeitereffizienz
  • Förderung von Innovation
  • Beschleunigung von Entscheidungen
  • Digitalisierung der Geschäftsabläufe

Welches sind die größten Vorteile, die eine neue digitale Strategie für Ihr Unternehmen
– und Ihren Nutzern – bringen könnte?

Neue Einnahmequellen durch digitales Business

Die Branchenanalystenfirma IDC sagt voraus, dass der digitale Wandel für Unternehmen weltweit einen zusätzlichen Geschäftswert von 18 Billionen USD generieren könnte. Die Marktforschungsfirma Gartnerprognostiziert, dass der digitale Handel (eCommerce) bis 2020 über ein Drittel (36 %) der Gesamteinnahmen eines durchschnittlichen Unternehmens ausmachen wird.

Um dies zu erreichen und dabei Erfolg zu haben, müssen Unternehmen die digitalen Tools neu überdenken, die sie verwenden – und wie sie sie einsetzen wollen, um die Zusammenarbeit und Innovationen zu fördern. Führende Unternehmen sind heutzutage in der einmaligen Lage, dank APIs, Selbstbedienung, Applikationen usw. Kosten verringern und neue Einnahmequellen erschließen zu können.

Wo beginnt Ihre Reise zur digitalen Transformation?

Anbieter betrachten das Internet der Dinge (IoT) als ergiebige Datenquelle, die dazu verwendet werden kann, ein intensiveres Kommunikationserlebnis bereitzustellen. Beispiele hierfür beginnen sich gerade zu entwickeln, und die Möglichkeiten sind endlos.

Wainhouse Research

Entwicklen Sie Ihre digitale Transformationsstrategie

1. Alle Bereiche miteinander verbinden, um für die digitale Welt von morgen bereit zu sein.

Das Internet of Things (IoT) kommt auf uns zu und bringt eine Flut von Anforderungen an Ihr Unternehmensnetzwerk mit sich. Und sich darauf vorzubereiten, besteht eines der wichtigsten Ziele eines digitalen Wandels darin, Mitarbeiter, Prozesse und Dinge miteinander zu verbinden – innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Gehen Sie starke, strategische Partnerschaften ein, und bauen Sie ein Geschäftsumfeld auf, das alle Ihre Nutzer unterstützt: von Lieferanten, Personal und Auftragsfirmen bis hin zu Ihren Kunden und deren verbundenen Geräten. Garantieren Sie anschließend durchgängige Verfügbarkeit mit einem sicheren und intelligenten Netzwerk, das über eine hohe Kapazität verfügt.

2. Nutzung von Analysen, um zu verstehen, zu automatisieren und zu sparen

Durch das Erfassen und Analysieren der riesigen Datenmengen, die für Ihr Unternehmen bereits verfügbar sind, können Sie wertvolle Erkenntnisse über Ihren Besitz gewinnen. Die strategischen Initiativen, die Sie durchführen, um die Leistung zu verbessern, Upgrades herauszubringen und Infrastruktur-Entscheidungen zu treffen, können durch die Informationen unterstützt werden, die sich aus realen Echtzeitdaten gewinnen lassen. Was ist das Beste daran? All das lässt sich über ein einziges Dashboard verwalten.

3. Einführung innovativer Geschäftsmodelle

Produkte werden nicht mehr in Kisten geliefert, die Sie vor Ort lagern müssen. Es stehen neue Geschäftsmodelle zur Verfügung: „Freemium“-Software und On-Demand-Services wie Netzwerk als Service / Network as a Service, Kommunikationsplattform als Service / Communications Platforms as a Service (CPaaS) oder Unified Communications as a Service (UCaaS).

Dabei überrascht es nicht, dass diese Modelle günstiger, flexibler und einfacher zu verwalten sind, als traditionelle Systeme. Sicherlich werden sie nicht für jeden funktionieren, aber das Freemium- und On-Demand-Geschäftsmodell gewinnt immer mehr an Zugkraft.

4. Der Weg zu einer einzelnen, einfachen Plattform

Systeme können nebeneinander existieren, und kommen gut nebeneinander zurecht. Aber was wäre, wenn es eine einzige Plattform als Grundlage für Ihre gesamte Kommunikationsinfrastruktur gäbe? Dies ist eines der Hauptziele der digitalen Transformation.

Ob vor Ort oder in der Cloud - diese Plattform würde die Kommunikation und damit verbundene Dienste zur effizienten Zusammenarbeit für Ihr gesamtes Unternehmen unterstützen.

Technologietrends in der Hotelbranche – das sind die Prioritäten und Herausforderungen von Hotels:

  • Am stärksten wird in die Sicherheit von Hotelnetzwerken investiert
  • Anschließend folgen das hoteleigene WLAN, CRM/Kundenbindung und mobile Apps für Kunden
  • Investitionen in künstliche Intelligenz, Gästeanalysen, Zimmerautomatisierung und standortbasierte Dienste sind für 2020 geplant

 

Laden Sie die Umfrage „Digitale Transformation in der Hotelbranche“ herunter

Dokumente
Das könnte Sie auch interessieren: