Die Weiterentwicklung der Mobilität und des IoT haben direkten Einfluss auf die Netzwerkinfrastruktur. Daher müssen Unternehmen ihre technologischen Entscheidungen grundsätzlich neu überdenken.

Bei der Unternehmensmobilität geht es nicht mehr nur um schnurlose Telefone und Smartphones. Beim Eintritt in das IoT-Zeitalter geht es auch um Zugriff, Endpunkte und Sicherheit, z. B. Geräte wie Schüler-Tablets in Klassenzimmern, intelligente Verkehrssysteme auf Autobahnen und Patienten-Überwachungsgeräte als Wearables in Krankenhäusern.

Natürlich stehen hinter jedem Aspekt der mobilen Kommunikation der mobile Campus und das Internet of Things als Netzwerk. Ob kabelgebunden oder drahtlos, 3G oder 4G, privat oder öffentlich: Netzwerkinfrastrukturen bilden die Grundlage für jede Art von Mobilität.

In dieser Landschaft des Wandels überdenken Unternehmen die grundlegenden Funktionen des Netzwerks, um Kosten zu sparen, die Leistung und Sicherheit zu verbessern und völlig neue Geräte einzuführen.

MGI (McKinsey Global Institute) geht davon aus, dass das Umsatzpotenzial von Anwendungen für das Internet der Dinge bis zum Jahr 2025 zwischen 3,9 und 11,1 Billionen USD beträgt. Videoanalyseanwendungen, für die ein jährliches Wachstum von mehr als 50 Prozent innerhalb der nächsten fünf Jahre erwartet wird, könnten erheblich zur Ausweitung von Anwendungen für das Internet der Dinge beitragen.

McKinsey Global Institute

McKinsey Article

Hier ist eine Momentaufnahme, wie Unternehmensmobilität heute aussieht:

  • Auf dem Campus sind traditionelle mobile WLAN-Telefone und DECT-Telefonie immer noch nützlich in Fertigungs- und Gesundheitsfürsorge-Umgebungen
  • Jetzt finden jedoch die meisten Kommunikationen am Arbeitsplatz über das WLAN-Netzwerk des Unternehmens statt
  • Die Benutzer arbeiten über verschiedene Geräte und Apps mit VoIP, IM, Videochat, Dateifreigabe und anderen Funktionen zusammen
  • BYOD ist zur Norm geworden, daher muss die IT alle Mitarbeiter, Kunden und Besucher ordnungsgemäß unterstützen, die ihre persönlichen Geräte in das Unternehmensnetzwerk einbinden
  • Die Benutzer erwarten überall auf Ihrem Campus eine ausgezeichnete, nahtlose Leistung

Mobilität für verbundene Geräte im Zeitalter des IoT

Seit ein paar Jahren kommen IoT-Geräte auf den Markt, die dazu dienen, die Mitarbeiterproduktivität zu fördern, interessante neue Funktionen anzubieten und die Kundenerfahrung zu verbessern. Und wegen dieser erheblichen Vorteile sind es einzelne Geschäftsbereiche, die die Einführung vorantreiben.

Mit der herkömmlichen WLAN-Technologie können diese Geräte nicht unterstützt werden, daher muss die IT neue Technologien erfinden, um sie zu verbinden und sicherzustellen, dass sie effizient – und ohne Sicherheitsrisiko – funktionieren: in traditionellen Bürobereichen oder in der Produktion, in der U-Bahn oder im Flugzeug.

Die tiefe Integration in andere Systeme wie Metrikplattformen, CRM-Software und die Cloud sorgt für die intelligenten Analysen, die benötigt werden, um Zugriffsrichtlinien einzurichten und zu automatisieren. Dies ermöglicht die bestmögliche Leistung und eine datengestützte Entscheidungsfindung. Außerdem werden weniger Ressourcen benötigt, um das Netzwerk zu verwalten.

Kundenreferenzen

Wir freuen uns, dass die Entwicklung der WLAN-Umgebung in Konferenzeinrichtungen den Komfort für die Konferenzteilnehmer verbessert hat und somit die Stadt Fukuoka ein attraktiveres Ziel für Besprechungen und Veranstaltungen geworden ist. Die Teilnehmer können wissenschaftliche Dokumente und Geschäftsunterlagen überall und jederzeit herunterladen und lesen. Dies gibt ihnen Flexibilität und Mobilität für ihren Erfolg!

Stadt Fukuoka, Japan

Notwendige Weiterentwicklungen, um Netzwerke an die steigenden Mobilitätsanforderungen anzupassen

Um die steigenden geschäftlichen Anforderungen zu erfüllen und zu übertreffen, müssen die Benutzer, IoT-Geräte und Netzwerke folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Besseren Service in Bereichen mit hoher Dichte
  • Mehr Bandbreite, höhere Geschwindigkeiten und geringere Latenz
  • Mehr PoE-Optionen für IoT-Geräte
  • Stärkere Sicherheitsstrategien, z. B. Isolierung des IoT-Verkehrs
  • Automatisierte Verwaltung für einfacheren, kostengünstigeren Betrieb
  • Alternative Beschaffungsstrategien und neue Geschäftsmodelle

ALE-Lösungen erfüllen diese Bedürfnisse mit vier Schlüsseltechnologien: Unified AccessIntelligent Fabric, intelligenten Analysen und IoT-Isolierung.

Neue Mobilitätsstrategien bieten einen Wettbewerbsvorteil

Eine effektive Mobilitätsstrategie gleicht diese Technologien mit den spezifischen Benutzeranforderungen in Ihrer Branche oder Ihrem Marktsektor ab. Wenn diese Strategien ordnungsgemäß geplant und bereitgestellt werden, profitieren nicht nur die Benutzer vom mobilen Unternehmen – sie sind auch für die IT, die betrieblichen Abläufe und sogar das Marketing von Vorteil. Außerdem öffnen Sie Ihr Unternehmen für die reichhaltigen zukünftigen Möglichkeiten des IoT.

Weitere Informationen finden Sie in den unten angegebenen Ressourcen.

Das könnte Sie auch interessieren...
Dokumente