Kognitive Kommunikation bietet einen intelligenteren, stärker personalisierten Ansatz für Produktivität und Zusammenarbeit mit einer neuen, menschlich orientierten Erfahrung.

Was ist kognitive Kommunikation?

Kognitive Kommunikation führt Unternehmen in das „nah am Menschen orientierte“ Zeitalter, in dem sich Kollaborations- und Kommunikationssysteme an unterschiedliche Verhaltensweisen, Erwartungen und Präferenzen anpassen. An diesem neuen Arbeitsplatz können Mitarbeiter Sprachbefehle nutzen, um mit natürlich sprechenden Bots zu interagieren, die Unterstützung bei täglichen Anforderungen und Problemen geben. Intelligente Bots werden über künstliche Intelligenz gesteuert und können sich kontextabhängig auf die Bedürfnisse der User einstellen. Diese intelligenten Bots können Workflows optimieren, indem sie sofortige Antworten auf Fragen und Probleme geben.

rainbow-bot-whitepaper-thumbnail-en
Transformieren Sie die 'Customer Experience' mit KI und Bots.
Hier erfahren Sie, wie die Einbindung von Bots die Zusammenarbeit verbessert
Intelligente Bots verändern die Nutzererfahrung

Der Zugriff auf intelligente Bots kann über viele verschiedene Schnittstellen erfolgen, z. B. über Festnetz- und Mobiltelefone sowie PCs und Tablets. Die Bots können auch Informationen über eine Vielzahl von Medien übertragen, z. B. Text, Instant Messaging, Sprach- und Bot-zu-Bot-Kommunikation.

Aber was genau sind Bots? Bots sind Software-Applications, die automatisierte Aufgaben über ein Netzwerk ausführen. Dadurch, dass die Aufgaben in der Regel einfach sind und sich strukturell wiederholen, können die Bots sie schneller und genauer als ein Mensch ausführen.

Bots können Informationen zu nahezu jedem Thema bereitstellen. Sie suchen die Informationen, die der Nutzer angefordert hat, und geben sie zurück. Wenn Bots mit KI entwickelt werden, können sie sich die Verhaltensweisen und Präferenzen merken und mit der Zeit die Fähigkeit erwerben, die Bedürfnisse und Erwartungen der User vorauszuahnen.

In der aktuellen Unternehmenslandschaft sind die meisten Bots für einen einzigen Zweck (eine Aktion pro Bot) konzipiert. Wenn die User sich mehr an Bots gewöhnen und größeres Vertrauen zu ihrer Funktionsweise haben, werden Bots mehr Aufgaben übernehmen können.

Unseren Blog lesen
16.05.2019
Blog 1200x299 Trends in eGovernment and public services across the world

How the internet and mobile technology have changed the way citizens use public services

27.12.2018
Blog 1200x299 Collaboration made easy from the cloud

It’s not just millenials; every generation, including baby-boomers, are driving enterprises to shift to collaboration tools from the cloud.

16.11.2018
Blog 1200x299 Rainbow provides CPaaS today, with technology for tomorrow

An evolving communications landscape requires evolving solutions. Alcatel-Lucent Rainbow™ takes enterprise communications into the future.

Weitere Blogartikel lesen
Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen in der Praxis

Was haben Künstliche Intelligenz (KI) und Maschinelles Lernen (ML) mit Unternehmen zu tun? Wenn der Konkurrenzkampf auf dem Markt immer härter wird, kann ein geschäftlicher Vorteil den Unterschied zwischen Erfolg und Scheitern bedeuten.

In dem Bemühen, den Mitbewerbern einen Schritt voraus zu bleiben, müssen Unternehmen Möglichkeiten finden, die ständig zunehmende Anzahl an Geschäftsprozessen zu optimieren und zu verbessern. Die Technologie der Künstlichen Intelligenz macht es möglich, Aufgaben auszuführen, die Merkmale menschlicher Intelligenz aufweisen, während die Technologie des Maschinellen Lernens es ermöglicht, zu lernen, ohne dass eine ausdrückliche Programmierung erforderlich ist. Dies bedeutet, dass Maschinelles Lernen Maschinen mit KI-Funktionen bereitstellen kann.

Optimierte Prozesse und verbesserte Effizienz erlauben es Unternehmen, mit weniger mehr zu erreichen, schneller zu reagieren und dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein.

Künstliche Intelligenz in Unternehmen
Erfahren Sie, was KI und ML für Ihr Unternehmen bedeuten könnten.
Die Stärke von Partnerschaften

ALE and IBM teaming on Cognitive communications

Kognitive Kommunikation verbessert die digitale Ausrichtung Ihrer Kunden

Während diese Bot-Funktionen bereits in der Alcatel-Lucent Rainbow™ Lösung verfügbar sind, wird eine kürzlich angekündigte Partnerschaft mit IBM die IBM Cloud und IBM Watson nutzen, um die Rainbow API Hub Plattform mit KI zu integrieren, um kognitive Kommunikationsmöglichkeiten im Bereich Smart Bots, erweiterte natürliche Sprachinteraktion und Gesichts-/Videomustererkennung bereitzustellen.
Wir freuen uns über die Partnerschaft mit IBM. Gemeinsam können wir als Unternehmen hervorragende Technologien und Plattformen anbieten, die darauf abgestimmt sind, cloudbasierte Services von ausgezeichneter Qualität bereitzustellen, die maximalen Gewinn für die Kunden ermöglichen. Wir sind sicher, dass die Integration von Rainbow, unserem cloudbasierten Angebot für Team-Messaging, in Verbindung mit der kognitiven Engine von IBM die Kundenzufriedenheit steigern wird, indem die durch schlechten Kundenservice entstehenden Frustrationen beseitigt werden.

Matthieu Destot, Executive Vice President, Global Sales & Marketing, ALE

Diese Partnerschaft mit IBM ist erst der Anfang der Bot- und KI-Integration in die Kommunikationslösungen und Technologien von ALE. Branchen wie das Gesundheitswesen, Bildungseinrichtungen, die Hotelbranche und Behörden profitieren eindeutig von den Möglichkeiten und der Effizienz, die diese technologischen Fortschritte zu bieten haben. Andere Bereiche, die noch erschlossen werden können, sind z. B. neue Services für Bots und KI in sensiblen Kontexten wie öffentliche Sicherheit in Smart-City-Lösungen und Notfallreaktionsmanagement in komplexen Umgebungen.

Eine Zukunft mit KI, intelligenten Bots und Natural Language

Kognitive Kommunikation hilft Unternehmen dabei, die zahlreichen Informationsflüsse zu ordnen, die ihre Aufmerksamkeit erfordern. Intelligente Bots, erweiterte Natural-Language-Interaktionen, Künstliche Intelligenz (KI) und andere Technologien revolutionieren die Art und Weise, wie Mitarbeiter mit Unified Communications und Lösungen für die Zusammenarbeit interagieren. ALE nimmt durch die Entwicklung neuer Nutzererfahrungen, die auf diesen technologischen Fortschritten basieren, eine Vorreiterrolle bei der kognitiven Kommunikation ein.

Die erfolgreiche Umsetzung kognitiver Kommunikation erfordert es, Hindernisse bei deren Implementierung zu beseitigen und sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter des Unternehmens einbezogen, motiviert und geschult werden. Durch die Interaktion mit Natural Language wird sichergestellt, dass die Mitarbeiter nicht das Gefühl haben, Zeit damit zu verschwenden herauszufinden, wie die Tools funktionieren.

Kognitive Kommunikation: ein Beispiel aus der Praxis

Smart Bots und KI schaffen die Voraussetzungen für digitale Twins. Die Frage ist jedoch: "Welche Dienste und Effizienzen kann ein digitaler Zwilling (Digital Twin, DT) in der Praxis bieten?" Hier ist nur ein Beispiel:

  • Ein DT, der ein Telefon überwacht, kann Anrufe entgegennehmen und dem Anrufer mitteilen, dass der Empfänger nicht verfügbar ist, weil er in einer Besprechung ist
  • Der DT kann den Anrufer bitten, den Zweck des Anrufs zu nennen, und da der Bot außerdem Zugriff auf den Kalender des Empfängers hat, kann er dem Anrufer eine alternative Zeit für das Gespräch vorschlagen
  • Nachdem der Anrufer einen Termin gewählt hat, sendet der DT eine SMS-Benachrichtigung, die akzeptiert oder abgelehnt werden kann
  • Je nach Bedarf trägt der DT den Termin mit dem Namen des Anrufers und dem Zweck des Anrufs in den Kalender ein.
Mehr dazu in diesen verwandten Artikeln
Weitere Dokumente suchen
Das könnte Sie auch interessieren: